In Berlin-Marzahn hat Dienstagabend gegen 21.20 Uhr eine Wohnung in einem Wohnheim in der Otto-Rosenberg-Straße gebrannt. Wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilt, schlugen bei Eintreffen der Rettungskräfte Flammen aus dem Fenster im dritten Obergeschoss des Hauses. Wie Retter von vor Ort berichten, wollte sich ein Bewohner mit einem Sprung aus dem Fenster in Sicherheit bringen. Laut Feuerwehr wurde er dadurch lebensgefährlich verletzt. Er wurde vor dem Wohnheim geborgen.

Wie die Feuerwehr Berlin nach dem Einsatz bekanntgab, mussten 38 Personen aus dem Wohnheim in Sicherheit gebracht werden. Sechs von ihnen wurden durch den Wohnungsbrand leicht verletzt. 68 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.