Berlin - In Neukölln hat es in der Nacht zu Donnerstag gebrannt. Wie die Berliner Feuerwehr auf Twitter mitteilte,  stand dabei ein Büro im ersten Obergeschoss eines Geschäftsgebäudes in Flammen. Wegen Gefahr des Übergreifens auf Lagergut wurde die Alarmstufe erhöht, 48 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Die Feuerwehr wurde gegen neun Uhr am Abend alarmiert, diese traf erst zwanzig Minuten später ein. Eine Drehleiter positionierte sich auf dem Hof des Geländes. Die Feuerwehr vermutete eine hohe Brandlast. Gegen 21.30 h konnte die Feuerwehr den Brand löschen.