Berlin - Erneut haben Brandstifter in Berlin einen Firmenwagen angezündet. Bei dem Brandanschlag in Friedrichshain wurde in der Nacht zu Montag ein geparkter Mercedes komplett zerstört. Ein daneben abgestellter BMW-Geländewagen wurde von den übergreifenden Flammen ebenfalls beschädigt.

Eine Passantin hatte das Feuer um 2.30 Uhr an der Karl-Marx-Allee gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Der Firmenwagen stand bereits in Vollbrand, als die Brandbekämpfer am Einsatzort eintrafen. Sie löschten die Flammen und verhinderten, dass auch der BMW ausbrannte. Verletzt wurde niemand.

Wegen des Verdachts der Brandstiftung führt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt die weiteren Ermittlungen.