Potsdam - Auf Brandenburgs Straßen hat es von Freitagmorgen bis Sonntagabend 372 Verkehrsunfälle gegeben. Bei 43 der Unfälle wurden insgesamt 48 Menschen verletzt, wie die Polizei Brandenburg am Montag mitteilte. Ein Mann starb. Bei 329 Unfällen kam es nur zu Sachschäden.

Der tödliche Unfall ereignete sich demnach am Freitagnachmittag in Potsdam. Ein 58-Jähriger kam in seinem Wagen von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Der Mann starb nach Angaben der Polizei noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.