In Brandenburg ist ein Feuerwehrauto am Donnerstagabend im Landkreis Teltow-Fläming auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall auf der B115 verunglückt. Dabei wurden drei Feuerwehrleute verletzt, wie Retter von vor Ort berichten. Das Tanklöschfahrzeug soll erst ein halbes Jahr alt gewesen sein und gehört der Feuerwehr Baruth/Mark.     

Das Tanklöschfahrzeug sei aufgrund der Straßenverhätnisse und der Glätte nur sehr langsam unterwegs gewesen, rutschte offenbar von der Fahrbahn und kippte auf die Seite, wie es von vor Ort hieß. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die B115 ist aufgrund des Unfalls und der Glätte für mehrere Stunden gesperrt gewesen.