Potsdam -  Bei einer Großrazzia in drei Landkreisen im nördlichen Brandenburg hat die Polizei mehrere Waffen und Munition sichergestellt. Zwei Männer wurden festgenommen. Nach Polizeiangaben kam ein 35-Jähriger in Untersuchungshaft, ein 36-Jähriger sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Durchsuchungen liefen demnach im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. An der Aktion, die bereits am Mittwochmorgen begonnen hatte, Bereitschaftspolizei und Spezialkräfte beteiligt.

Durchsucht wurden mehrere Orten in den Landkreisen Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel und Uckermark, wie die Polizei weiter mitteilte. Darunter waren auch Häuser in Rheinsberg. Die Ermittlungen dauerten an.