Steinitz - Nach einem Badeunfall im Görigker See in Steinitz (Spree-Neiße) ist ein Mann gestorben. Der 51-Jährige trieb nach Polizeiangaben am Samstagnachmittag im Wasser. Rettungskräfte zogen den Bewusstlosen aus dem See. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen, wie die Polizei am Montag weiter mitteilte. Der Görigker See bei Drebkau ist Teil der ehemaligen Braunkohlegrube Holm.

Es war nicht der einzige Todesfall am Wochenende in Brandenburg: Bereits am Sonntag starb ein fünfjähriger Junge bei einem Badeunfall in einem Schwimmbad in Fürstenwalde.