Berlin - In Berlin-Spandau haben in der Nacht zum Dienstag mehrere Autos gebrannt. Ein Anwohner hat gegen 23 Uhr die Feuerwehr alarmiert, als er Flammen an einem Auto aufsteigen sah. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer auf einem Parkplatz im Ortsteil Wilhelmstadt löschen. Doch die Flammen hatten schnell auf andere Fahrzeuge übergegriffen. Durch die Hitze seien weitere Autos beschädigt worden, so die Polizei.

Insgesamt sechs Fahrzeuge wurden zum Teil schwer beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Eine politisch motivierte Tat sei bisher nicht erkennbar. In Berlin werden immer wieder abgestellte Fahrzeuge von Unbekannten angezündet, meist nachts.