Berlin - Bei der Vollbremsung eines Busses der Berliner Verkehrsbetriebe BVG sind am Donnerstag im Stadtteil Alt-Tempelhof drei Menschen verletzt worden. Zwei der Fahrgäste mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die BVG mitteilte. 

Der Bus des Schienenersatzverkehrs für die U-Bahn-Linie U6 habe eine Sicherheitsbremsung vornehmen müssen, nachdem ein Auto den Weg abgeschnitten habe, hieß es. Der Fahrer oder die Fahrerin sei flüchtig.