Berlin - Bei einem Streit in Charlottenburg hat ein bislang unbekannter Mann einen 25-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatten Zeugen gegen 4 Uhr am Sonnabendmorgen die Einsatzkräfte zum Hardenbergplatz gerufen, nachdem sie die Auseinandersetzung der beiden Männer beobachtet und dann gesehen hatten, wie einer der Männer flüchtete und der andere verletzt am Boden liegen blieb.

Einer der Zeugen hatte noch die Verfolgung des Flüchtenden aufgenommen, war dabei aber gestürzt, hatte sich verletzt und musste ambulant von Rettungskräften behandelt werden. Der bei der Auseinandersetzung schwer verletzte 25-Jährige wies diverse Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers auf. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags hat die 4. Mordkommission beim Landeskriminalamt übernommen.