Berlin - Ein 34 Jahre alter Mann soll in der Nacht zu Sonntag in Charlottenburg einen 37-Jährigen mit einer Verkehrswarnbake geschlagen und schwer verletzt haben. Wie die Polizei mitteilte, soll der 37-Jährige zunächst gegen 2.30 Uhr mit einer Frau am Spandauer Damm in einen Streit geraten sein, woraufhin er von ihrem 34-jährigen Lebensgefährten angegriffen worden sein soll.

In der Folge soll der Jüngere den Älteren am Boden liegend mehrfach mit der Verkehrswarnbake geschlagen haben. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Schläger. Der 37-Jährige erlitt einen Schädelbruch und kam zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand zu diesem Zeitpunkt nicht.

Der Tatverdächtige wurde später festgenommen. Er kam zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung in ein Gewahrsam und wurde anschließend der Kriminalpolizei überstellt.