Dachreinigungs-Betrug: Berliner Polizei identifiziert Verdächtige

Die Betrüger verlangten 400 Euro Vorkasse für die Reinigung eines Dachs. Doch der Auftrag wurde nie erledigt. Nun gibt es erste Erkenntnisse.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. 
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. dpa/Christoph Soeder

Die Polizei Berlin suchte nach mehreren Männern, die am 27. April 2022 einen Leistungsbetrug im Ortsteil Konradshöhe begangen haben sollen. Die Tatverdächtigen sollen für eine Dachreinigung an einem Einfamilienhaus eine Summe von 400 Euro im Voraus für den Ankauf von Materialien verlangt haben. Allerdings kehrten die Männer nie für die Durchführung der Arbeiten zurück.

Nun gibt es erste Erkenntnisse: Die Polizei konnte wegen weiteren Ermittlungen zwei Tatverdächtige im Alter von 26 und 23 Jahren namhaft machen. Die Ermittlungen zu ihren derzeitigen Aufenthaltsorten dauern an. Ermittler hatten sich mit Überwachungsbilder an die Öffentlichkeit gewandt. Nach der Identifizierung der mutmaßlichen Täter hat die Berliner Zeitung die Fotos ausgetauscht.