Köln - Ein Paar steht in Verdacht Grills der Marke „Santos“ im Wert von 120.000 Euro gestohlen und auf Ebay-Kleinanzeigen verkauft zu haben. Wie die Polizei mitteilte, ermittelt sie nun zu den Käufern der edlen Bratgeräte. Etwa 100 gestohlene „Santos“-Grills im Wert von mehr als 120.000 Euro sollen über „Privat“ verkauft worden sein.

Ein Hinweis führte die Polizei am vergangenen Mittwochabend in Köln-Flittard zu dem mutmaßlichen Hehlerpaar. Die 34 Jahre alte Frau und ihr 31-jähriger Partner wurden festgenommen und zwei angebotene Grills sichergestellt Die Geräte dürften nach ersten Inventur-Recherchen des in Köln ansässigen Unternehmens zwischen Januar und August aus den Lagern in den Stadtteilen Mülheim und Dellbrück entwendet worden sein.

Polizei sucht nach Zeugen

Ob und inwiefern das festgenommene Paar mit dem Unternehmen in Verbindung steht, ob es auch für den Diebstahl verantwortlich ist und auf welchem Wege die Grills aus den Lagern gestohlen worden sind, wird nun untersucht. Dazu werten Ermittler derzeit Bildmaterial der firmeneigenen Videoüberwachungsanlage der vergangenen sieben Monate aus.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten und/oder den Tatverdächtigen geben können oder seit Jahresbeginn Santos-Grills zu stark reduzierten Preisen von Privatpersonen gekauft haben, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Fahndern des Kriminalkommissariats 55 zu melden.