Berlin - Zwei 24 und 32 Jahre alte mutmaßliche Einbrecher sind von Zivilfahndern der Polizei in Berlin-Grunewald auf frischer Tat festgenommen worden. Ein dritter Verdächtiger konnte entkommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Beamten hatten demnach am Dienstagabend aus Richtung des Einfamilienhauses in der Trabener Straße Scheibenklirren vernommen und beobachtet, wie wenig später drei Gestalten von dort in Richtung des S-Bahnhofs Grunewald liefen.

Die Eingangstür des Hauses war aufgebrochen, Behältnisse waren durchwühlt worden. Im Bahnhofsgebäude nahmen Fahnder einen der Verdächtigen fest. Seine beiden mutmaßlichen Komplizen flüchteten. Einen von ihnen konnten die Einsatzkräfte später am Karmielplatz festnehmen, nachdem die Beamten einen Warnschuss abgegeben hatten. Bei den Verdächtigen fanden sie das mutmaßliche Einbruchswerkzeug sowie Diebesgut.