Berlin - Vor rund fünf Monaten sollen zwei Männer ihre ältere Schwester aus gekränktem Ehrgefühl ermordet und die Leichen in einem großen Rollkoffer nach Bayern gebracht und dort vergraben haben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Berlin Anklage gegen die beiden 26 und 22 Jahre alten afghanischen Brüder Sayed und Seyed H. erhoben. „Wir werfen ihnen Mord aus niedrigen Beweggründen vor“, sagte Martin Steltner, der Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Dienstag der Berliner Zeitung. Das Motiv: Die Angeklagten hätten ihre Schwester Maryam H. mit der Tat gezielt für ihren westlich orientierten Lebenswandel bestrafen wollen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.