Berlin - Bei einem Unfall in Berlin-Friedrichshain ist am Freitagnachmittag eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war die 53-Jährige gegen 17.45 Uhr auf einem Schutzstreifen für Radfahrer auf dem Markgrafendamm unterwegs. 

Kurz nach der Einmündung zur Persiusstraße soll sie nach links in den danebenliegenden rechten Fahrstreifen gewechselt haben, wo sie vom Auto eines 25-Jährigen erfasst wurde, der zu diesem Zeitpunkt den Markgrafendamm in dieselbe Richtung befuhr.

Die Radfahrerin wurde auf die Motorhaube sowie anschließend gegen die Windschutzscheibe geschleudert und kam dann auf der Straße zum Liegen. Ein alarmierter Rettungswagen brachte sie mit Verletzungen am Kopf und einem Bein in ein Krankenhaus, wo sie zur Behandlung stationär aufgenommen wurde.