Berlin - Nach einer Fahrerflucht vor wenigen Tagen in Berlin-Mitte sucht die Polizei Berlin nun nach Zeugen. Ein Autofahrer oder eine Autofahrerin hatte am vergangenen Mittwochabend auf der Stralauer Straße einen Spaziergänger überfahren und war anschließend geflüchtet. 

Der oder die Unbekannte hatte an der Ecke zur Klosterstraße einen 17-Jährigen erfasst. Der Jugendliche stürzte nach dem Zusammenstoß zu Boden und zog sich schwere Beinverletzungen zu, so die Polizei. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen und operiert werden musste. Statt zu helfen, flüchtete der Unfallfahrer oder die Unfallfahrerin.

Polizei sucht verdächtiges Pärchen 

Zeugen berichteten später der Polizei, dass kurz darauf ein Mann und eine Frau zur Unfallstelle zurückkamen, um sich bei dem Verletzten zu entschuldigen. Anschließend verschwanden die beiden wieder. Ermittler suchen nun nach dem Pärchen, die Fahndung nach dem Auto laufe bereits auf Hochtouren, hieß es.

Weil die Polizei in dem Fall bisher jedoch nicht weiter gekommen ist, hat sie sich Montag noch einmal an die Öffentlichkeit gewandt. Gesucht werden Zeugen, die die beiden Personen oder den Unfallwagen gesehen haben. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.