Unbekannte haben am Freitagmorgen in einer Postbank-Filiale im Spandauer Ortsteil Siemensstadt einen Geldautomaten gesprengt. Dabei gingen auch viele Scheiben zu Bruch. Wie die Polizei Berlin mitteilt, verschafften sich vier Täter gegen 5.10 Uhr gewaltsam Zugang zum Geldautomatenbereich einer Bankfiliale am Popitzweg und sprengten anschließend einen Geldautomaten.

Dadurch wurden der Automat und auch Teile der Verglasung der Filiale zerstört. Verletzt wurde dadurch niemand. Die Unbekannten flüchteten anschließend in einem Auto in Richtung Heilmannring, welches zuvor entwendet worden war. Ob sie auch Beute machten, ist noch unklar. Das LKA der Berliner Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Einige Farbpatronen lösten aus und könnten das Geld unbrauchbar gemacht haben.