Berlin - Im Berliner Ortsteil Gesundbrunnen haben Unbekannte mit Pyrotechnik auf eine dreiköpfige Menschengruppe geschossen. Nach Angaben der Polizei war das Trio am Sonntagabend, um 18.20 Uhr, auf einer Brücke über die Panke an der Ecke Heubuder Straße/Stockholmer Straße unterwegs, als ein funkensprühender Gegenstand auf sie zuflog und explodierte. 

Durch die Detonation wurde ein 15-Jähriger an einem Auge und einer Hand verletzt, sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Der Jugendliche kam in ein Krankenhaus, wo er weiterhin behandelt wird. Seine beiden 13- und 14-jährigen Begleiter hatten Glück. Sie blieben unverletzt, so die Sprecherin. Unklar sei bisher noch, von wo aus das gefährliche Geschoss abgefeuert worden war. Der Fall wurde an die Kriminalpolizei übergeben. Die ermittelt nun wegen schwer Körperverletzung.