Berlin - Ein Mann ist in Berlin-Gesundbrunnen von Unbekannten ausgeraubt und verletzt worden. Der 35-Jährige war am frühen Sonntagmorgen in der Residenzstraße unterwegs, wie die Polizei Berlin mitteilte. Dort sei er den drei Männern begegnet, die ihn sofort mit Faustschlägen angriffen.  

Selbst als er am Boden lag, trat das Trio ihm mehrfach ins Gesicht. Unter Vorhalten eines Messers griffen sie sich sein Handy und flüchteten zur Tromsöer Straße. Der Mann verlor bei dem Angriff zwei Zähne und kam in ein Krankenhaus.