Berlin - Zwei Männer spazieren mit schwarzen Kapuzen auf dem Kopf durch einen Berliner U-Bahnhof. Mit diesem Bild aus einer Überwachungskamera der BVG fahndet die Polizei nach zwei Verdächtigen, die am 14. Februar 2021 einen 19-jährigen Fahrgast mit einem Messer bedroht haben, um ihm anschließend sein Handy zu entreißen. 

Zu dem Raub kam es nach Angaben der Polizei um 15.30 Uhr im U-Bahnhof Gesundbrunnen. Da die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, hofft die Polizei nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

Täter schlagen und treten auf das am Boden liegende Opfer ein 

Das Opfer verfolgte die Täter und forderte sein Telefon zurück. Daraufhin kam es zu einer Rangelei, bei der der 19-Jährige heftige Schläge einstecken musste. Laut Polizei schlugen und traten die Männer auf das am Boden liegende Opfer ein. 

Die Kriminalpolizei fragt nun: Wer kennt die abgebildeten Männer? Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder dem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 1 unter den Berliner Telefonnummern 030/4664-173131 oder 030/4664-171100 entgegen.