Grünheide - Die Polizei in Brandenburg hat in Grünheide südöstlich von Berlin zwei illegale Waldpartys aufgelöst. Am Samstagabend kontrollierten die Polizisten in einem Waldgebiet zwischen Grünheide und dem Bahnhof Fangschleuse rund 80 Teilnehmer, die sich an dem Ort mit einer Musikanlage plus Stromgenerator und einer provisorischen Bar zum Feiern getroffen hatten. Da die Veranstaltung nicht genehmigt war, lösten die Polizisten das Treffen auf, die Feiernden mussten den Ort verlassen.

Am frühen Sonntagmorgen informierten Anwohner der Gemeinde Grünheide dann erneut die Polizei. Wieder werde laute Musik in dem Waldgebiet gespielt. Die Polizisten brauchten eine Weile, bis sie die Feiernden gefunden hatten: Um 7.30 Uhr trafen sie auf eine „größere Personengruppe“. Die Polizisten forderten weitere Kollegen an und lösten auch diese Veranstaltung auf.