Berlin - Bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt sind am Freitagabend in Berlin-Friedrichshain zwei Polizeibeamte verletzt worden. Als die Einsatzkräfte der Polizei Berlin gegen 19.15 Uhr eintrafen, hörten sie laute Hilfeschreie einer Frau aus einem Haus in der Koppenstraße. Die Beamten begaben sich sofort zur betroffenen Wohnung und hörten auch hier die Hilferufe der Frau, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte.

Nach mehrmaligen lauten Aufforderungen öffnete ein 55-jähriger Mann die Wohnungstür, hinter ihm stand seine weinende Partnerin. Die Einsatzkräfte forderten den Tatverdächtigen mehrfach auf, aus der Wohnung zu kommen. In einem günstigen Augenblick zogen sie den 55-Jährigen aus dessen Wohnung und versuchten, ihn auf den Boden zu drücken.  

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.