Berlin -  Die Temperaturen in Berlin werden wieder wärmer. Nachtschwärmer gehen wieder feiern, obwohl das wegen Corona noch nicht erlaubt ist. Im Volkspark Hasenheide in Neukölln hat die Polizei Berlin in der Nacht zu Samstag zwei illegale Partys aufgelöst. Ersten Schätzungen zufolge haben sich in der Hasenheide zwischen 100 und 200 Personen befunden. Wie Augenzeugen vor Ort berichten, soll die Stimmung gereizt gewesen sein, als die Beamten anrückten.

Im ersten Schritt sollen die Beamten der Polizei Berlin die Feiernden zum Beenden ihrer Corona-Partys und zum Aufräumen gebeten haben. Das soll zuerst auch funktioniert haben. Als ein Beamter in Zivil jedoch die Musikanlage beschlagnahmen wollte, sei die Situation eskaliert. Es kam zu einer Festnahme.

Auch nach Auflösung der Partys in der Hasenheide wurde zum Teil weitergefeiert. Die Polizei will sich im Laufe des Samstags zu weiteren Details äußern.