Pfandflaschen in einem abgestellten Wagen haben zwei Autodiebe in Berlin angelockt. Die beiden Männer entdeckten das Fahrzeug mit diversen Pfandflaschen nach Polizeiangaben am frühen Sonntagmorgen im Stadtteil Hellersdorf. Zuvor hatten der 41-Jährige und sein 31 Jahre alter Begleiter nach eigenen Angaben Heroin konsumiert. Mit dem 30 Jahre alten Wagen wollten sie demnach zu einer Stelle fahren, an der sie das Pfand einlösen wollten. Dort sollte das Fahrzeug dann stehen bleiben.

Allerdings fiel die unsichere Fahrweise des Duos Zivilkräften im Stadtteil Kaulsdorf auf. Die Polizei versuchte den Wagen zunächst zu stoppen, während einer anschließenden Verfolgung verursachten die Diebe zwei Unfälle mit parkenden Fahrzeugen. Schließlich wollten Fahrer und Beifahrer zur Fuß fliehen, konnten aber von den Polizeikräften festgenommen werden. Bei den Männern wurden noch mutmaßliche Betäubungsmittel und verbotene Böller gefunden.