Berlin - Ein Mann soll in Berlin-Hellersdorf das Auto seiner Ex-Freundin angezündet haben. Passanten beobachteten den 35-Jährigen am Freitagvormittag in der Zossener Straße dabei, wie er den Wagen mit einer Flüssigkeit übergoss und diesen anzündete, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Nach Hinweisen von Zeugen sei der Tatverdächtige kurz darauf in der Nähe festgenommen worden.

Den Angaben zufolge kam er nach einer Blutentnahme in die psychiatrische Station eines Krankenhauses. Feuerwehrleute löschten den Brand am Auto, bei dem niemand verletzt wurde.