Berlin - Ein 19 Jahre alter Fußgänger ist in Berlin-Hellersdorf nach einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn ums Leben gekommen. Der junge Mann hatte am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr die Tram-Gleise an der Kreuzung Nossener Straße/Riesaer Straße überqueren wollen, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei habe er laut Polizei nicht auf die rote Fußgängerampel geachtet, woraufhin er von der von linkskommenden Bahn erfasst wurde. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen starb er kurz danach an seinen Verletzungen. 

Der 38-jährige Triebwagenfahrer erlitt einen Schock, sodass alarmierte Rettungskräfte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Kreuzung bis gegen 19.40 Uhr gesperrt.