Berlin - Am Donnerstagabend ist in Hellersdorf ein Kind bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Dies teilte die Polizei am Freitag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr demnach ein Autofahrer gegen 19.45 Uhr mit seinem Renault die Teupitzer Straße in Richtung Stendaler Straße als der knapp zweijährige Junge von rechts kommend auf die Fahrbahn lief.

Der Fahrer erfasste mit seinem Auto den Jungen. Dadurch erlitt das Kind Verletzungen am Kopf, so die Polizei. Alarmierte Rettungskräfte brachten das Kind zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die weitere Unfallbearbeitung führt der Verkehrsunfalldienst.