Hennigsdorf - Nachdem in einer Parkgarage in Hennigsdorf 14 Autos demoliert worden sind, hat die Polizei eine Gruppe Jugendlicher im Visier. Sie sollen im Zeitraum vom 17. bis 19. Dezember 2021 an den Autos Fensterscheiben eingeschlagen und herausgerissen sowie Stoßstangen ein- und abgetreten haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Außerdem soll die Gruppe Autos und Wände mit Graffiti beschmiert haben. Nach Angaben der Polizei wurden 15 Fälle festgehalten, die Höhe des Schadens liege bei 10 000 Euro.

Die Aussagen von Zeugen und Hinweise führten die Polizei zu der Gruppe, bestehend aus sechs Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Laut Polizei wurden diese bereits fast alle vernommen. Die Verdächtigen unter 14 Jahren sind strafunmündig und können nicht nach dem Strafgesetzbuch bestraft werden. Allerdings muss eine Straftat nicht folgenlos bleiben, es können Maßnahmen nach dem Jugendhilferecht folgen.