Nach einer Attacke am Teufelsberg am Vatertag, bei der ein 16-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde, hat die Polizei Berlin nun drei Tatverdächtige festgenommen.

Einen Tag nach der Tat durchsuchten zunächst Polizisten der Bereitschaftspolizei die Umgebung des Tatortes an der Teufelsseechaussee am Drachenfliegerberg nach dem Tatwerkzeug und fanden dort ein Messer. Weitere Ermittlungen führten sie zu drei Tatverdächtigen, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren. In seiner Wohnung am Brunsbütteler Damm wurden der Hauptverdächtige, ein 19-jähriger polizeibekannter Heranwachsender sowie ein mutmaßlicher Mittäter im Alter von 18 Jahren festgenommen. Den Dritten nahmen die Einsatzkräfte ebenfalls fest, bei ihm handelt es sich um einen 15-jährigen Jugendlichen.

Während der Jugendliche nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, sollen die beiden Haupttatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Ermittlungsrichter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden. Die Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf dauern an.