Berlin - Bei einem Autounfall in Berlin-Neukölln sind in der Nacht zu Samstag drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei soll ein 34-jähriger Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Buckower Damm in Richtung Johannisthaler Chaussee gefahren sein. Auf dieser Strecke soll es zwischen ihm und einem weiteren Fahrzeugführer zu einem Rennen mit sehr hohem Tempo gekommen sein.

Der 34-jährige Fahrer konnte kurz hinter einer Einmündung nicht rechtzeitig bremsen und prallte auf einen vorausfahrenden Pkw, der von einem 82-Jährigen gesteuert wurde. Der 82-Jährige und seine Beifahrerin erlitten schwere Rumpfverletzungen. Beide mussten stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Auch der Raser erlitt eine Prellung am Kopf und eine Schnittverletzung am Arm. Er wurde ambulant behandelt.

Sein Auto und sein Führerschein wurden beschlagnahmt. Die zweite an dem Rennen beteiligte Person beging Fahrerflucht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und die Suche nach dem zweiten Pkw dauern an.