Ein Mann hat in einem Bus in Berlin-Grunewald einen Fahrgast rassistisch beleidigt und mit einem Schuh geschlagen. Der mutmaßliche Angreifer war am Samstagmorgen in einem Linienbus auf der Koenigsallee in Richtung Hagenplatz unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 36-Jährige habe zunächst den 24 Jahre alten Fahrgast rassistisch beleidigt. Er soll dann einen Schuh ausgezogen und dem Jüngeren damit auf den Kopf geschlagen haben.

Als der Mann von der alarmierten Polizei festgenommen wurde, beleidigte er nochmals einen der Beamten. Der 24-jährige hatte Schmerzen am Kopf, aber wollte sich den Angaben zufolge selber um eine Behandlung bei einem Arzt kümmern. Der Grund für die Attacke war zunächst unklar. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.