Berlin - Ein Mann hat in Steglitz-Zehlendorf ein Kind angegriffen und verletzt. Die brutale Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei am Freitagmorgen um 7.30 Uhr im U-Bahnhof Oskar-Helene-Heim im Ortsteil Dahlem. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, als ein Mädchen beim Aussteigen des Zuges plötzlich von dem Angreifer gegen den Kopf geschlagen wurde.

Sie stürzte zu Boden, woraufhin der Täter ihr laut Polizei gegen den Kopf getreten habe. Dabei habe das Mädchen ihr Handy fallen lassen. Der Mann hob es auf und bewarf sein junges Opfer mit dem Telefon. Anschließend flüchtete er. Das verletzte Mädchen wurde von Rettungskräften der Feuerwehr behandelt und den Eltern übergeben, die zum Einsatzort geeilt waren.

Alarmierte Polizisten konnten den 38-Jährigen noch auf dem U-Bahnhof aufspüren und festnehmen. Dabei habe er sich massiv gewehrt und Einsatzkräfte angegriffen. Der Festgenommene kam für eine Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam, welchen er im Anschluss wieder verlassen konnte. Er muss sich nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.