Berlin - Drei Männer waren offenbar so betrunken, dass sie ihren Hund in der U9 in Berlin-Moabit zurückgelassen haben. In der Nacht zu Donnerstag stieg das Trio am U-Bahnhof Turmstraße erst in die U-Bahn ein und kurz darauf wieder aus. Den Vierbeiner ließen sie einfach im Wagen stehen.

Ein Frau, die ebenfalls in der U9 unterwegs war, sah die Situation, nahm das Tier mit und wählte schnell den Notruf.  Die Berliner Polizei sucht jetzt über Twitter nach dem Herrchen oder dem Frauchen. Ob den Männer der Hund wirklich gehört oder ob das Tier von ihnen gekidnappt wurde, ist noch völlig unklar. Leider hat das Tier keine Hundemarke und keinen Chip, was nun die Suche über das Internet nötig macht.