Eine Autofahrerin hat ein Kind auf einem Roller in Berlin-Mitte angefahren und hat es dabei schwer verletzt. Der Zwölfjährige soll am Freitagnachmittag mit seinem Roller plötzlich vom Gehweg auf die Fahrbahn der Invalidenstraße gewechselt sein, teilte die Polizei am Samstag mit. Dort sei es demnach zum Zusammenstoß mit dem Wagen der 25-Jährigen gekommen.

Der Junge stürzte auf die Straße und brach sich dabei das linke Bein. Er kam in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin hatte Schmerzen im Knie, aber wollte sich den Angaben zufolge nicht behandeln lassen.