Königs Wusterhausen - Eine 69-jährige Autofahrerin ist in Königs Wusterhausen mit ihrem Wagen auf einen Gehweg geraten und hat dort eine Passantin erfasst. Die 39-Jährige wurde bei dem Unfall am Samstag schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, wollte die Unfallfahrerin ihren Wagen vorwärts in eine Parklücke steuern und beschleunigte plötzlich. Sie fuhr etwa 50 Meter über den Gehweg, wo sie neben der Fußgängerin auch diverse Warenaussteller erfasste sowie die Fassade eines Geschäftshauses beschädigte. Dann schoss das Auto quer über die Straße und krachte gegen einen Baum. Wie das Ganze genau passieren konnte, muss die Polizei nun ermitteln. Der Sachschaden wurde auf etwa 50.000 Euro beziffert.