Berlin - Die Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zu Sonntag das Feuer an drei brennenden Fahrzeugen in Köpenick gelöscht. Gegen 1 Uhr wurde sie laut ersten Erkenntnissen in die Ortolfstraße im Ortsteil Altglienicke gerufen.

Dort schlugen Flammen aus drei Fahrzeugen – eine Mercedes V-Klasse habe schon in Vollbrand gestanden. Ein Kleinwagen konnte zügig gelöscht werden, bei der V-Klasse dauerte das Löschen sehr viel länger. Auslaufender Treibstoff ließ den Brand an dem Van immer wieder aufflammen.

Nach knapp 45 Minuten hatten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle unter Kontrolle. Die Berliner Polizei gehe von Brandstiftung aus, war zu hören, da zwei der Fahrzeuge knapp 25 Meter voneinander entfernt geparkt waren.