Ein 16-Jähriger ist in Berlin-Kreuzberg von einer 15-köpfigen Personengruppe angegriffen und schwer verletzt worden. Der Jugendliche war nach Angaben der Polizei zusammen mit einem gleichaltrigen Freund am Donnerstagabend um 20.30 Uhr an der Naunynstraße unterwegs. Die Angreifer hätten unvermittelt auf ihn eingeschlagen und ihm mit einem spitzen Gegenstand in beide Beine gestochen, so die Polizei weiter.

Das schwer verletzte Opfer rettete sich daraufhin in ein nahegelegenes Geschäft an der Adalbertstraße, wo ein Mitarbeiter den Notruf wählte. Rettungskräfte brachten den 16-Jährigen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Die Täter konnten entkommen. Warum sie den Jugendlichen gezielt attackiert hatten, war zunächst unklar. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.