Berlin - Eine Frau ist am Mittwochabend in Kreuzberg homophob beleidigt und mit Steinen beworfen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll die 28-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge gegen 19.25 Uhr auf dem Gehweg der Graefestraße von der Hasenheide kommend in Richtung Urbanstraße entlanggelaufen sein, als sie von einigen Jugendlichen nach ihrem Geschlecht befragt wurde. Die Frau lehnte die Beantwortung der Frage ab. Daraufhin hoben die Jugendlichen Steine auf und warfen diese nach der Frau. Getroffen wurde sie nicht, so die Polizei. 

Die Frau versuchte in Richtung Urbanstraße vor den Steinewerfern zu fliehen. Doch die Jugendlichen folgten ihr und beleidigten sie weiter. Die Attackierte rief die Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, ergriffen die Jugendlichen die Flucht, heißt es. Die Suche nach ihnen brachte keinen Erfolg. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung.