Berlin -  Bei einer Auseinandersetzung in Kreuzberg ist ein 37 Jahre alter Mann mit einem Baseballschläger angegriffen und schwer verletzt worden. Das Opfer hatte nach Angaben der Polizei am späten Sonntagabend vor einem Spätkauf an der Schleiermacherstraße eine 32-Jährige unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Daraufhin holte der Freund der Frau einen Baseballschläger aus seinem Auto und schlug den Angreifer damit auf den Kopf, berichteten Zeugen der Polizei. 

Das Pärchen sei dann anschließend in ein nahegelegenes Wohnhaus geflüchtet sein. Alarmierte Polizisten spürten die Wohnung der beiden auf. Da sie offenbar die Tür nicht öffnen wollten, setzten die Polizisten eine Ramme ein und nahmen den polizeibekannten 30-Jährigen fest, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Im Keller fanden die Einsatzkräfte den Baseballschläger, den sie als Tatwaffe beschlagnahmten.

Morris Pudwell
Die Polizei soll mit mehreren Hundertschaften zu dem Einsatz angerückt sein.

Die verletzte Frau wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurde. Der 37-Jährige lehnte eine ärztliche Behandlung ab. Da er die Frau geschlagen hatte, wird gegen ihn wegen Körperverletzung ermittelt. Der 30-Jährige wurde von Einsatzkräften auf eine Polizeidienststelle gebracht, wo ihm Blut abgenommen wurde. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.