Berlin - In Kreuzberg wurden mehrere Einsatzkräfte der Polizei Berlin bei der Festnahme eines Drogenhändlers verletzt. Gegen 19.45 Uhr beobachten zivile Fahnder am Sonntag auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße einen 28-jährigen Verdächtigen. Dieser hielt nach Angaben der Polizei von Montag „mehrere mutmaßliche Verkaufseinheiten Kokain“ in den Händen. Als die Polizisten den Mann überprüfen wollten, steckte er sich die Drogen in den Mund. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.