Berlin - Ein Streit zwischen zwei Männern gipfelte in einer Shisha-Bar in Kreuzberg in eine Messerstecherei. Wie die Polizei mitteilte, habe ein 27-Jähriger am Samstagabend um 20.50 Uhr das Lokal an der Dudenstraße betreten, wo er gezielt zu einem 31-jährigen Gast ging, der mit Freunden an einem Tisch saß. Nach hitzigen Diskussionen sei es zu einer Rangelei gekommen, die sich vor die Bar verlagert habe.

Bei der Auseinandersetzung sei der Jüngere dann mit einem Messer auf seinen Kontrahenten losgegangen, so die Polizei. Dabei habe der Messerstecher seinem Gegenüber unter anderem die Klinge in den Rücken gestoßen. Als ein Gast den Angreifer festgehalten habe, um weitere Stiche zu verhindern, habe der Zeuge laut Polizei Schnittverletzungen an der Hand erlitten.

Der 27-jährige Täter flüchtete anschließend, konnte aber kurze Zeit später vor seiner Wohnung festgenommen werden. Er wurde der Kriminalpolizei übergeben. Das schwer verletzte Opfer wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht.