Potsdam/Leest - Unbekannte haben einen riesigen Container von einer Autobahnbaustelle zwischen Leest und Potsdam-Nord gestohlen. Ein Mitarbeiter einer Baufirma, der den mehrere Tonnen schweren Stahlkoloss abholen wollte, hatte nach Angaben der Brandenburger Polizei den Diebstahl am Freitagmorgen bemerkt und den Notruf gewählt.

In dem sogenannten ISO-Container, der das Befördern, Lagern und Entladen von Gütern ermöglicht, befanden sich nach Angaben der Polizei hochwertige Zubehörteile für Bagger. Der Container sei zuletzt am vergangenen Sonntag, dem 11. April, auf der Baustelle gesehen worden. Der entstandene Schaden sei immens, sagte eine Sprecherin der Berliner Zeitung. Er soll sich laut Schätzungen auf rund 150.000 Euro belaufen.

Der Schiffscontainer wurde wohl auf einen Lkw verladen 

Wie ein so großer Container, der auch für den Handel auf Schiffen genutzt wird, unbemerkt verschwinden konnte, gibt der Polizei noch Rätsel auf. Ermittler gehen davon aus, dass das Teil zwischen Sonntag und Mittwochmorgen von Dieben verladen wurde. Dafür müssen die Täter einen großen Lkw dabei gehabt haben. 

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die in diesem Zeitraum das Aufladen des Containers auf der Autobahnbaustelle beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5508 0 entgegen.