Am frühen Donnerstagabend haben in Berlin-Lichtenberg insgesamt 32 Büro-Container Feuer gefangen. Die Feuerwehr wurde um kurz vor 18 Uhr von einem Anrufer zu einer Baustelle in der Bornitzstraße gerufen. Ein Mitarbeiter konnte sich vor Eintreffen der rund 50 Einsatzkräfte in Sicherheit bringen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Es seien meterhohe Flammen an dem zweigeschossigen Komplex der Büro-Container zu sehen gewesen. Es hätten vor allem Möbel, Dokumente und Technik gebrannt. Das Feuer sei mittlerweile gelöscht, aber es gebe noch Glutnester, so der Sprecher. Wie hoch der Schaden sei, könne derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Ob das Feuer fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde, müssen nun Brandermittler der Polizei klären.