Berlin - Bei einem Überfall in Gesundbrunnen ist am Montagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte ein Unbekannter aus einer etwa vierköpfigen Gruppe heraus den 66-Jährigen in einer Parkanlage am Brunnenplatz zu Boden getreten. Daraufhin traten mehrere Gruppenmitglieder ebenfalls auf den Mann ein. Anschließend raubten sie sein Portemonnaie. 

Als der Schwerverletzte laut um Hilfe schrie, eilte eine 44-jährige zu Hilfe und sprach die Gruppe an. Diese floh mit dem Portemonnaie über die Gropiusstraße in Richtung Badstraße. Der 66-Jährige kam mit Verdacht auf einen Oberschenkelbruch und einer Gesichts- sowie Armverletzung in ein Krankenhaus. Das Raubkommissariat ermittelt nun.