Ein Berliner Polizist hat am frühen Dienstagmorgen einen Mann aus der Spree gerettet und ihn somit vor dem Tod bewahrt.  Wie Einsatzkräfte von vor Ort berichteten, bemerkten Passanten gegen 1.20 Uhr an der Treskowbrücke im Ortsteil Oberschöneweide im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick den Mann, der entweder ins Wasser fiel oder bereits im vier Grad kalten Wasser der Spree trieb. Die Zeugen alarmierten die Berliner Feuerwehr und warfen dem Mann einen Rettungsring zu.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.