Nach einer Messerattacke auf einen jungen Mann im Berliner Ortsteil Lichtenrade sucht die Polizei nach Zeugen. Der 20-Jährige war am Abend des 6. Januar 2022 mit einem gleichaltrigen Begleiter unterwegs, als die beiden an der Ecke Briesingstraße/Pfarrer-Lütkehaus-Platz mit zwei unbekannten Männern in Streit gerieten. Nach Angaben der Polizei gipfelte die verbale Auseinandersetzung in eine Schlägerei. Die beiden von der Polizei gesuchten Männer sollen den 20-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand schwere Stichverletzungen am Oberkörper und im Gesicht zu.

Das schwerverletzte Opfer und sein Begleiter konnten sich letztlich losreißen und flüchten. Die Täter entkamen in Richtung S-Bahnhof Lichtenrade. Vor der Auseinandersetzung hielten sie sich laut Polizei auf dem Gehweg vor der Salvator-Kirche auf dem Pfarrer-Lütkehaus-Platz zusammen mit zwei jungen Frauen mit dunklen langen Haaren auf. Die beiden Frauen blieben während des Angriffs zurück, flüchteten nach der Tat aber gemeinsam mit den Angreifern in Richtung S-Bahnhof Lichtenrade.

Auf Grund der erlittenen Verletzungen musste der junge Mann nach der Attacke mehrere Tage stationär im Krankenhaus behandelt werden, erklärte die Polizei. Eine Mordkommission hat sofort die Ermittlungen übernommen. Da die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, hoffen sie nun auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Die Kriminalpolizei fragt daher: Wer hat am 6. Januar am Tatort etwas Auffälliges beobachtet? Wer hat in Tatortnähe zwei junge Männer in Begleitung von zwei jungen Frauen gesehen? Wer hat Fotos der Videos von der Tat?

Hinweise nimmt die 7. Mordkommission unter der Telefonnummer 0304664911777  oder an jede andere Polizeidienststelle entgegen.