Berlin - Ein noch unbekannter Schütze hat vor genau einer Woche einen Mann vor einem türkischen Backshop in Berlin-Wedding erschossen. Mindestens vier Projektile sollen den 46-Jährigen am Abend des 27. August an der Reinickendorfer Straße getroffen haben. Ermittler fanden kurz darauf an der Hochstraße nahe des Tatorts den Fluchtwagen. Am Freitag veröffentlichte die Polizei nun ein Foto von dem weißen Ford Fiesta.

Die Ermittler der 8. Mordkommission erhoffen sich dadurch, Zeugen zu finden, die den Mann bei seiner Flucht beobachtet haben. Da der Schütze vermutlich davon ausging, dass er gesehen wurde, als er aus dem Kleinwagen stieg, stellte er das Fahrzeug nur wenige hundert Meter weiter ab und flüchtete zu Fuß, hieß es aus Polizeikreisen. 

Polizei Berlin
Der Tatort: Dr 46-Jährige wurde vor diesem türkischen Backshop an der Reinickendorfer Straße erschossen. 

Zudem veröffentlichte die Polizei ein Foto vom Tatort. Das 46-jährige Opfer war Stammkunde des Ladens „Kiosk & Backshop“, wo er fast täglich Tee oder Kaffee trank. Er sei ein gern gesehener Gast gewesen, hieß es vor Ort. Niemand könne sich erklären, warum er plötzlich Opfer eines solchen Verbrechens wurde.