Ein 44 Jahre alter Mann soll seine Ehefrau in Frankfurt (Oder) in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer attackiert und tödlich verletzt haben. Die 33-Jährige starb nach der Tat am Donnerstagabend noch vor Ort, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Mordkommission ermittelt nun laut Angaben eines Sprechers wegen eines Tötungsdeliktes gegen den 44-jährigen Deutschen. Es sei Haftbefehl erlassen worden, der Mann komme in Untersuchungshaft, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag. Demnach waren bei der Gewalttat gegen 20.55 Uhr auch vier Kinder in der Wohnung. Das Jugendamt sei eingeschaltet worden.

Als die Polizei eintraf, habe sich der Ehemann widerstandslos festnehmen lassen, sagte der Polizeisprecher. Weitere Details zu den Hintergründen waren am Freitag noch unklar.