Die Berliner Polizei sucht Zeugen im Zusammenhang mit dem Versterben eines Radfahrers am Montag. Nach bisherigen Ermittlungen fanden Passanten den 62-jährigen Mann gegen 9 Uhr leblos mit Kopfverletzungen auf dem Radweg der Hellersdorfer Straße in Höhe des U-Bahnhofes Cottbusser Platz und alarmierten Polizei und Rettungskräfte.

Keine Lebenszeichen waren vorhanden. Passanten begannen sofort mit der Wiederbelebung des Mannes, bis diese durch eingetroffene Rettungskräfte fortgeführt wurde, so die Polizei. Unter Fortführung der Reanimation brachten diese den 62-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er später verstarb, heißt es. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge stürzte der Mann mit seinem Fahrrad, ohne dass bisher Anzeichen für eine Fremdeinwirkung vorhanden sind, teilt die Polizei mit. Der genaue Hergang ist dennoch unklar.

Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung und fragen:

Wer hat den Sturz des Mannes beobachtet und kann Angaben zum Hergang machen? Wer kann Angaben zur Fahrtrichtung des Mannes machen? Befanden sich weitere Verkehrsteilnehmer oder Fahrzeuge auf dem Radweg oder waren möglicherweise am Unfall beteiligt?

Hinweise nimmt die Polizei in Marzahn unter der Telefonnummer 030 4664372303, per E-Mail an Dir3K23VED@Polizei.Berlin.de, die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.